Unser alter Platz in der Talstraße wird Parkplatz

Tennis in der Talstraße ist Geschichte:
Der Gründungsplatz des TC Much in der Talstraße wird zum Premiumparkplatz!

Im Folgenden ein Blick zurück. Viel Spaß!

So war es damals: Ein Auszug aus unserer Chronik.

1965 In diesem Jahr tritt die Planung in die entscheidende Pha­se. Bedingung für den Erhalt der Zuschüsse ist eine Änderung der Satzung. Darüber hinaus erweitert man den Vorstand um den stellvertretenden Vorsitzenden und drei Beisitzer. Gewählt werden: Vorsitzender Fritz Wilhelm, Stellvertreter Dr. Armin Probst, Schriftführerin Käthi Knipp, Kassierer Herman Pfeil, Beisitzer To­ni Knipp, Josef Wald, Dr. Maria Bergener.
   

Als Hemmschuh für die Fortführung des Platzbaus erweist sich immer wieder die Finanzlage. Dies wird meist schnell und unbürokratisch bewältigt durch vorgezogene Beitragszahlungen, zinslose Darlehen, Spenden; in besonders prekären Situationen händigen einige Mitglieder dem Vorstand sogar Blankoschecks aus. Somit steht dem ersten Spatenstich bald nichts mehr im Wege.
     

Dr. A. Probst                                                     Dr. Dahlhausen und Fritz Wilhelm (Vorsitzender)


 Toni Knipp                                                     Wohlverdiente Pause

Fortan sind die Samstagvormittage für die Mitglieder mit größeren Aufgaben reserviert. Da tummeln sich die Kinder in dem interessanten Sandhaufengelände, während die Väter harte Fronarbeit verrichten und die Mütter Brötchen und Bierkästen heranschleppen. Im Herbst ist es endlich soweit. In Anwesenheit von Bürgermeister Weißenberg wird der Platz offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Rahmen der Feierlichkeiten demonstrieren Tennisspieler aus Köln ihr Können. Zu diesem Zweck nehmen die Gäste hinter der Umzäunung auf mehreren Stuhlreihen Platz.     

Einladung zur Eröffnung des Platzes

In der Folgezeit wird der Platz mit Begeisterung von den Clubmitgliedern angenommen. Endlich ist eine eigene Spielgelegenheit geschaffen! Der erste Ärger lasst allerdings nicht lange auf sich warten: Bereits im Dezember treten Schäden am 30.000.-DM teuren Platzbelag auf. Sie werden auf dem Kulanzwege beseitigt.


 v.l.: Toni Knipp, Reiner Keppler, Paul Knipp, Werner Trömpert
Es handelt sich um das damals "berühmte" Doppel, das sich
jeden Sonntag um 11h traf. Sie nahmen für sich das Vorrecht
in Anspruch, dann spielen zu dürfen.

1970 wurde ein kleines Clubhaus (mit einer! Dusche) gebaut.
" Am 20.06.1970 kann es eingeweiht werden: Endlich ist das Umkleidehaus eröffnungsreif ... Es ist vorgesehen, aus diesem Anlass wurstförmige Leckerbissen zu reichen und ein kühles Helles zu kredenzen ... Es wäre wünschenswert, wenn Clubmitglieder Klappstühle und ähnliche Sitzutensilien mitbringen könnten." (So lautete die Einladung an die Mitglieder)

 

1973 muss der Belag endgültig renoviert werden. Es folgte ein zweifarbiger Everplay-Belag, der 29.000 DM kostete. Wieder mussten die Mitglieder mit Sonderzahlungen und Spenden einspringen.

Hier Fotos von der Einweihung der neuen Platzdecke:

Ende der 90er Jahre erst wurde unser Platz in der Talstraße kaum noch genutzt. Durch den Bau des 5. Platzes hatte sich der Spielbetrieb komplett auf die jetzige Platzanlage verlagert.

Einige unserer aktuellen Mitglieder erinnern sich an den Ursprung unserer Clubanlage in der Talstraße.

Der Platz Talstraße wurde an die Gemeinde Much abgegeben, die dafür dankbar war und daraus einen Bolzplatz für die Jugend machte.
In dieser Funktion wurde er bis Anfang 2018 genutzt.

Und nun: 2018



Wo wir unsere ersten Matches, später die ersten Meisterschaftsspiele ausgetragen haben, werden demnächst Autos parken.